Philosophie

Die Schweizerische Gesellschaft für sakrale Neuromodulation (Swiss Society for Sacral Neuromodulation, SSSNM) fördert die Diagnostik und Behandlung von PatientInnen mit Darm- und Harnblasenfunktionsstörungen. Wenn eine therapie-refraktäre Situation vorliegt, kann mit einer sakralen Neuromodulation oft eine erstaunliche Verbesserung erzielt werden. Eine verantwortungsvolle, fundierte Indikationsstellung und eine kompetente Durchführung der SNM sind wichtige Anliegen der SSSNM. So führen wir zur Qualitätssicherung eine SSSNM-Datenbank und organisieren bei Bedarf ein Tutoring für KollegInnen, welche die Technik neu an ihrem Zentrum etablieren.

Die SSSNM unterstützt Grundlagenforschung und klinische Studien im Bereich der SNM und fördert neue Neuromodulations-Techniken zur Behandlung von Darm- und Harnblasenfunktionsstörungen.

Die SSSNM vertritt die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber den politischen Behörden, den Versicherern, den ärztlichen Fachgesellschaften und der Industrie. Dabei versuchen wir im konstruktiven Dialog optimale Voraussetzungen für die Durchführung der SNM zu schaffen. Damit können wir – bei erfolgreicher SNM – auch die Lebensqualität unserer PatientInnen verbessern.

 

Präsident der SSSNM                                        Vize-Präsident der SSSNM

Prof. Dr. med. Thomas M. Kessler                  Dr. med. Lukas Marti